Elvira Bach

Elvira Bach, Jahrgang 1951, galt in den 1980er Jahren als Vertreterin der „Neuen Wilden“, zu denen auch Penck und Kippenberger zählen. Malerei studierte sie in Berlin bei Hann Trier. Seit 1978 stellte sie in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland aus. 1982 nahm sie an der Kasseler documenta 7 teil. Bekannt wurde sie vor allem durch ihre im kräftigen Stil gemalten Frauenbildnisse.

Jumelle/geprägte und colorierte Aquagravure auf handgeschöpftem Büttenpapier/signiert, nummeriert/Auflage 80/49 x 63,5/1.600,00 € La vie en Rosa/geprägte und colorierte Aquagravure auf handgeschöpftem Büttenpapier/signiert, nummeriert/Auflage 80/49 x 63,5/1.600,00 €

Symbole/Mischtechnik/signiert, nummeriert/Auflage 120/56 x 46/945,00 € Selbst mit Maske/Farblithographie/signiert,nummeriert/Auflage 125/57 x 77/980,00 €

Sie haben nicht das passende Bild gefunden? Rufen Sie uns an, wir helfen gerne weiter.